Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Shop weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
x

MUSS DIE ELEGANZ UNTER SCHIETWETTER LEIDEN? 29.10.2017 11:13

Wetterunbeständigkeit, oder wie man hier im Norden zu sagen pflegt „Schietwetter“, ist ein Phänomen, das nicht nur wir Hamburger kennen. –Passende Kleidung  finden? Eher schwierig. Muss die Eleganz darunter leiden? Keinesfalls! In diesem Zusammenhang möchte ich heute mit Ihnen meine Vorliebe für den Stoff Flanell teilen:

Ursprünglich war der Flanellanzug nur den kühleren Wintermonaten vorbehalten. Doch dem ist nicht mehr so. Neue Webtechniken erlauben es mittlerweile, auch sehr leichten Flanellstoff zu fertigen. Viele Anhänger sprechen deshalb mittlerweile vom „Neun-Monats-Anzug“ (nach dem diesjährigen Hamburger Sommer mag ein „Zwölf-Monats-Anzug“ noch treffender klingen!).

Warm, fest und leicht zugleich– was widersprüchlich klingt, ist dank der Webkunst Unternehmen, wie Vitale Barberis Canonico möglich geworden. Unweit von Mailand entfernt fertigt die Familie Barberis Canonico seit 1663 Stoffe in höchster Qualität. Mit Liebe und Leidenschaft kaufen wir dort einen Großteil unserer Materialien – unter anderem den Flanellstoff. Genäht werden die Anzüge anschließend in der deutschen Traditionsfirma van Laack. Glauben Sie mir, eine solche Anzug-Qualität bereitet Ihnen lange Freude.

Doch mich fasziniert nicht nur die hohe Qualität des Flanellstoffs, sondern auch die Zeitlosigkeit. Schon in den 50er Jahren setzte sich der Flanellanzug in Grau und Blau in Europa als Business Anzug durch. Heute ist er weder hier, noch auf der anderen Seite des großen Teichs aus dem Geschäftsleben wegzudenken. Vor allem an der Wall Street erfreut sich der Flanellanzug in Anthrazit größter Beliebtheit.

Ich bin der Meinung, dass ein solcher Anzug nicht in Ihrem Kleiderschrank fehlen darf.

In unserer aktuellen Kollektion bieten wir auch einen Flanellanzug in Anthrazit und Blau an, mit einigen interessanten Details. Vorbeischauen lohnt sich.

Herzliche Grüße aus Hamburg

Ihr Ekkehard von Daniels